Erste Entzugserscheinungen

Meine neuen Schätze! Die kosten dort ca. 4€/Stück. Thought you’d like it

IMG_1545

Irgendwie hab ich einen Post-drang. Mein Entschluss gerät schon heftig ins wanken, ich hab schon mehrere wütende SMS bekommen, warum ich nicht antwort und zu erreichen bin. Eigentlich war das ja genau der Sinn dahinter, diesen dauernden Stand-by-Modus auszuschalten. The one that is always connected to the internet.

Jedenfalls werd ich glaub ich bald mal hineinschaun. Nicht, weil ich so scharf auf  Tratsch und Klatsch und unwichtige Statusse bin, die versuchen, möglichst viele Likes abzustauben (durch Haustiere, Geschwister, etc.), sondern weil viele Leute keine Nummer von mir haben und Whatsapp benutzen auch die wenigsten.
Durch mein Handy ist Facebook einfach zu einem Kommunikationsmittel geworden, fast schon unentbehrlich.

Selbst wenn ich ab jetzt ab und zu reinschau, werd ich kaum was posten und überhaupt kaum Aktivität zeigen. Vielleicht kann ich als gutes Beispiel vorangehen und es schränken auch andere ihre Online-Zeit ein.

Oder es war, so wie viele meine Ideen, einfach blöd von mir und morgen häng ich schon wieder den ganzen Tag davor. Wer weiß.

Ich vermiss es. Ich vermiss die kleinen Minispiele, die man zwischendurch spielen konnte, wenn man chattete. Das Gefühl, die Top Stories herunterzublättern, um dann einen Post von einem Freund zu entdecken, von dem man schon lang nichts mehr gehört hat. Diese kleinen Freude, die man verspürt, wenn jemand etwas kommentiert oder liked. Oder aber auch, wenn man unverhofft einen netten Pinnwandeintrag bekommt. Die PNs haben längst SMS-Status erreicht, sind mir mit den Jahren eigentlich das liebste Kommunikationsmittel geworden. Und natürlich gibt es auch die Stiche im Bauch, wenn man etwas liest, dass einen persönlich sehr trifft, das man lieber nicht gesehen hätte. Das kann schon ein kleines Like sein, ein Kommentar, ein Bild. Es ist unvorstellbar, in welche Dimensionen sich das steigern lässt.

Aber ich muss mir selber eine Frage beantworten.

Warum nutze ich Facebook?
Um den Kontakt mit Bekannten in der ganzen Welt aufrechtzuerhalten, in der heutigen Zeit findet man, sogar wenn man in der gleichen Stadt wohnt, im RL kaum noch Möglichkeiten, sich zu treffen, weil alle so zugeplant sind.
Und, um mich über Leute zu informieren. Wenn ich jemanden lange nicht gesehen hab, schau ich mir seine Timeline an und bekomm da die Informationen, die ich suche. (Damit es beim nächsten Treffen dann heißen kann: Ja, ich weiß, hab ich eh gelesen.) Also hat Facebook auch irgendwie einen Gruppenzwang entwickelt.

Aber indirekt tu ich mir auch selber weh damit. Ich zwinge mich, Dinge zu erfahren und zu lesen, die ich sonst nicht mitbekommen hätte. Und die Frage bleibt, ob es das wert ist.
Ich denk mal, es gibt gute und schlechte Tage.

Heute Abend werd ich einen kurzen Blick hinein werfen. Ich werde den Wecker stellen, damit ich nicht ewig hängen bleib. Und ich werd mir selber ein paar Seiten verbieten. Was ich mach, wenn ich das Verbot brech, weiß ich noch nicht.

Jedenfalls bin ich jetzt abergläubisch geworden, ich wart jetzt, ob ein bestimmtes SMS kommt oder nicht. Von dem ist abhängig, wie ich den heutigen Abend verbringen werd.

 

mortifera

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die Welt der mortifera abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s