Over and out

Ich habs getan! Meinen ganzen Account hab ich nicht gelöscht, aber ich werd mal versuchen, ohne Facebook auszukommen. Hab die Seite aus meiner Favoritenleiste entfernt und auf die Sperrliste gesetzt, jetzt kann ich sie nicht mehr aufrufen. Am Handy sind die Apps gelöscht.

Ein paar Nachrichten hab ich noch bekommen, hab ich gesehn, aber gelesen hab ich sie nicht mehr, warum auch.

Ich hab ja ein Handy, wenn es was wirklich wichtiges wär, steht einem SMS nichts im Weg, oder?

The_King_lion

Lange hab ich mit mir gekämpft, ob ich alles löschen sollte. Dann bin ich auf uralte Fotos gestoßen, Erinnerungen sind hochgekommen. Facebook ist in gewisser Weise ein Tagebuch; das war schlussendlich der Grund, warum ich mich nur abgemeldet hab, eine Pause mach.

Es ist kein endgültiger Abschied, nur wir wird alles zu viel. Dieses erzwungene Stalking geht mir genauso auf die Nerven wie das Schweigen, wenn man plötzlich gar nichts mehr hört wenn man jemanden löscht, wie als ob der gestorben wäre. Und täglich auf der timeline mindesten einen Beitrag zu sehen, das brauch ich nicht unbedingt.

Heut hab ich mit einer Freundin geschrieben und ihr das erklärt. Plötzlich bin ich draufgekommen, als ich es mir noch mal durchgelesen hab, wie blöd das eigentlich klingt.

ich werd mich in nächster zeit von fb fernhalten, das zieht mich nur unnötig runter wenn ich seh mit wem jemand alles schreibt und fort is

ja wenn dich wer löscht… du weißt nicht was er macht, wies ihm geht, mit wem er was macht, wann er zuhause ist..

Unsere Gesellschaft ist das schon so gewöhnt, dass man es gar nicht mehr in Frage stellt, das alles zu wissen. Aber ich werd jetzt mal für längere Zeit auf SMS, telefonieren und Leute persönlich treffen umsteigen.

Ich kann nicht sagen, ob die Entscheidung zu spontan war, ob ich nicht doch morgen schon wieder online bin, weil ich kein Durchhaltevermögen hab. Aber die Frage ist, würd ich es aushalten, jeden Tag wieder mit unangenehmen Einträgen konfrontiert zu werden? Jetzt im Moment kann ich es nicht. Vielleicht wird es besser, wenn ich wieder von zu Hause weg bin, dann hab ich wieder Zeit für mich und steh nicht mehr unter 24-stündiger Beobachtung der Allmächtigen.

Vermutlich hat das jetzt zu dieser Entscheidung beigetragen, dass ich jetzt 2 Wochen jeden Tag unterdrückt worden bin und reizbar bin, wie eine Löwin, die eine Woche lang nichts gegessen hat.

Die Zeit wird alles zeigen, bis dahin hab ich genug zu lernen, um mich abzulenken.

Am Ende wird alles gut, und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die Welt der mortifera abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s