Herbert, trink das!

Wieder gut.

Wenigstens halbwegs.

Das Wochenende war ich in Graz und hab alle wieder gesehen. Eigentlich hab ich ja nicht gedacht, dass jemand Zeit hat. Nachdem ich ja erst so kurzfristig angekündigt hab, dass ich kommen werd. Aber ich hab trotzdem mehr gesehen, als alle anderen durchgeplanten Tage zuvor. Sonst haben immer Leut abgesagt, aber diesmal konnte ich mich vor Anrufen nicht retten. Hat mich ziemlich gefreut, sag ich euch.

Die ganze Aktion war aber auch ziemlich nötig. Ich bin allein hier. Ich mein, mit meinen Kolleginnen versteh ich mich schon gut und so, aber es ist halt nicht das Gleiche, wie jeden Tag im Heim zu wissen, ich brauch nur ein paar Schritte zu machen und bin unter meinen Freunden. Abends komm ich nach Hause, ess was, dusch und geh dann gleich ins Bett. Zwar eh mit Laptop, aber ich bin so fertig, dass ich schon um 10 nicht mehr weiß, wie ich die Augen offen halten soll. Für Freunde treffen bleibt da nicht viel Zeit.
Und ich hab das Gefühl, dass ein paar da schon ein bisschen sauer sind, immerhin hab ich ja gesagt, ich bin ab Mitte Juni in Linz. Und jetzt hab ich nie Zeit.

Tut mir ja Leid, ist aber nicht zu ändern.

 

 

Am Donnerstag dann der traurige Höhepunkt in Form eines Unfalls. Ich kann mich einfach nicht mehr konzentrieren. Glaub ich jedenfalls. Ich könnte schwören, es war niemand da, wie ich auf die Bundesstraße abgebogen bin. Und wie aus dem Nichts kommt einer, und zwar so schnell, dass ich einen Aufprall nicht verhindern kann. Blechschaden. Zum Glück keine Verletzten.

 

Aber das war auch ein Grund mehr, warum ich unbedingt wieder nach Graz wollt. Einfach mal Abstand; wieder weg von dem Ganzen.

 

Jedenfalls gehts mir jetzt viel, viel besser. Wahrscheinlich das Werk von fff und vadis.

fff hat gemeint, erst wo ich weg gewesen sei, hätten er und E bemerkt, wie sehr ich ihnen fehle. Und wie schön er es fände, mich dieses Wochenende zu sehen.

Und vadis? Der ist noch spät in der Nacht mit dem Geburtstagskind plus Anhang im Kultus aufgetaucht und hat mich bei ihm ausheulen lassen. Das wollt ich eigentlich gar nicht, aber der Alkohol und seine Fragen haben mich dazu gezwungen…

Was mich am meisten geschockt hat?

„Wo ist bitte die hin, die mir so gefallen hat? Was zum Teufel ist mit dir passiert?“

 

Keine Ahnung. Eine ganze Menge.

Mo.

Seit dem ist es nur noch bergabgegangen.

 

mortifera.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die Welt der mortifera abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s