Mysteriös….

Wenn ich schon nicht mehr über gewisse Leute schreiben darf, nehm ich halt andere. Pah.

In der WG gehen seltsame Dinge vor sich… Lebensmittel und Geschirr verschwinden auf merkwürdigste Weise, Soßenflecken erscheinen im Gang und offene Zahnpastatuben verschwinden und tauchen Tage später wieder auf.

Aber ich muss wohl damit beginnen, die mitwirkenden Charaktere vorzustellen.

Erstens, die Tussi. Ich nenn sie so, weil sie einfach eine ist. Charakteristische Merkmale? Unhöflich, grüßt keinen am Gang, borgt sich mit Vergnüngen ungefragt Geschirr aus, das sie dann nicht mal abspült. Wäscht sich auf dem Klo zwar die Hände, aber trocknet sie nicht ab. Und der nächste greift dann auf die nasse Türklinke. Lecker. Telefoniert so laut auf Skype, dass E. im Nebenzimmer nicht mal mit Ohropax schlafen kann und zu fff auswandert.
Ist aus Bosnien, soweit ich weiß. Das hat jetzt nichts mit ihrer Persönlichkeit zu tun, ich weiß.
Arbeitet bei McDonald’s im McCafe, das weiß ich deswegen, weil sie ihre Arbeitsblusen in der Dusche wäscht (wtf?) und am Wäscheständer ihre braunen Schürzen hängen. Der Wäscheständer ist übrigens immer voll, jeden 3. Tag hör ich den Wäscheschlüssel in unserer WG. Keine Ahnung, wie man so viel haben kann, aber vielleicht liegt es daran, dass sie mit dem Burschen im 4. Zimmer immer alles zusammen macht. Zu dem komm ich gleich.

Zuerst noch das Mädel im 2. Zimmer. Keine Ahnung, wie die heißt, wo sie herkommt und was genau sie macht. Sie hängt öfters mit den 2en herum, weil sie die selbe Sprache spricht. Sonst sieht man nicht so viel von ihr, meistens schließt sie sich in ihrem Zimmer ein und singt ganz laut Volkslieder. Ab und zu telefoniert sie auch mal lautstark. Mit ihr geredet hab ich genau 3 Mal; zwei mal wollt sie eine Zigarette schnorren und ein Mal brauchte sie Feuer.

Dann gibt es da noch das 4. Zimmer. Da wohnt der Jugo. Das ist jetzt in keinster Weise abwertend gemeint, nur ich weiß, dass er von dort kommt und mir fällt sonst kein anderer Name ein, weil ich sonst nichts über ihn weiß. Er trägt immer Joggingzeugs, er schaut aus, wie als ob er jeden Moment in den Fitnessraum gehen würde. Oder nein, über die Stiegen runterjoggen, pardon. Er pinkelt mit Klobrille oben, das weiß ich deshalb, weil er danach die Tür zum Burschenklo sperrangelweit offen stehen lässt. Ein bisschen dumm ist er auch. So, dass er Biomüll konsequent in die Plastiktonne und Plastik in das Altpapier wirft. Naja, solang es nichts schlimmeres ist…

Meine Vermutung ist ja, dass die beiden was am Laufen haben, aber das weiß man nicht so genau… Superman denkt das auch. Und gestern hat er für sie beide gekocht. Ein romantisches Dinner? Jedenfalls mit nachher reichlich Zigaretten in der Küche und gemeinsam bosnische (?) Nachrichten am Laptop geschaut. Auch in der Küche. So richtig schön blockiert, dass kein anderer rein kann.

Das war die Vorstellung der Hauptcharaktere. Nächstes Mal folgen weitere Abenteuer.

 

 

Geld hab ich auch keines mehr. 1,81€ liegen noch auf dem Konto, sagt meine App. In bar hab ich noch ein paar Cent. Vielleicht geh ich noch kurz zum Spar und hol mir einen Energydrink.
Aber fortgehen spielts leider grad nicht.
Das ist ein blödes Gefühl, arm zu sein. 😦 Aber bald ist mein Studium fertig, dann hab ich solche Sorgen nicht mehr. Bald, in 3 Jahren.

 

Morgen kommt Superman. Kanns schon gar nicht mehr erwarten!

 

morti.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die Welt der mortifera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s